Beliebter Spazierweg

Die neue Teufelsbrücke im Landshuter Hofgarten ist fertig

Die neue Teufelsbrücke ist fertig, seit Montag ist der beliebte Serpentinenweg – der vom Prantlgarten den Hofgarten hinauf führt – wieder offen. Für das Projekt sind rund 650 000 Euro im Haushalt vorgesehen.


Durchschnitten zur Eröffnung das rot-weiße Band (von links): Michael Eberhardt (Firma Eberhardt), Tiefbauamtsleiter Markus Huber, Bausenatsmitglied Lothar Reichwein, Stadtgartenamtsleiterin Margit Urban, Bausenatsmitglied Kirstin Sauter, Peter Weber (Planungsbüro Igl, Putz und Partner), Oberbürgermeister Alexander Putz  Foto: Christine Vinçon

Durchschnitten zur Eröffnung das rot-weiße Band (von links): Michael Eberhardt (Firma Eberhardt), Tiefbauamtsleiter Markus Huber, Bausenatsmitglied Lothar Reichwein, Stadtgartenamtsleiterin Margit Urban, Bausenatsmitglied Kirstin Sauter, Peter Weber (Planungsbüro Igl, Putz und Partner), Oberbürgermeister Alexander Putz 

Gerade erst hatten die Ehrengäste das rot-weiße Band durchschnitten und die neue Teufelsbrücke für die Öffentlichkeit freigegeben, da nutzten sie auch schon die ersten Bürger: "Das ist unser liebster Weg nach oben. Wir freuen uns sehr, dass er wieder offen ist", sagte eine Passantin am Montagnachmittag auf ihrem Weg durch den Hofgarten. Die alte, hölzerne Vorgänger-Brücke war so marode gewesen, dass sie im Frühjahr 2022 gesperrt und schließlich abgerissen werden musste. Nach rund sechs Monaten Bauzeit ist der neue Steg nun fertig; die ebenso standsichere wie dauerhafte Konstruktion kostete rund 650 000 Euro.

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat